Aqua-Bra

  1. Dessous Lexikon -
  2. Bademode -
  3. Aqua-Bra

Der Aqua-Bra – auch bekannt als “Water-Bra” – ist eine Variante des beliebten Push-Up-BH’s, dessen Cups anstatt mit Stoffkissen mit Wasser gefüllt sind.

Durch diese volumenschenkenden Wassereinlagen wirkt die Oberweite genauso üppig wie in einem klassischen Push-Up-BH. Durch den Wasserinhalt ist der Aqua-Bra allerdings wesentlich schwerer als der Push-Up aus Stoff. Durch dieses zusätzliche Eigengewicht des Water-Bra ist ein passgenauer Sitz des BHs unverzichtbar.

Das System von Aqua-Bra und Push-Up ist dagegen das absolut gleiche: Die Brüste werden durch die Einlagen nach vorne gedrückt, wodurch das Dekolleté deutlich voller erscheint. Das Wasser ist beim Aqua-Bra dabei in Kissen gefüllt, welche als Einlagen in den BH gelegt werden. Die Cups des Aqua-Bra sind aus robusteren Materialien gefertigt, als es beim herkömmlichen BH der Fall ist.

Seine Ursprünge hat der Water-Bra im Bügel-BH. Dieser hebt ebenfalls den Busen an und stützt ihn, wodurch das Dekolleté optisch vergrößert wird. Selbstverständlich sind die Einlagen auslaufsicher und können daher ganz einfach in den Push-Up-BH gelegt werden. Die Einlagen fühlen sich dabei weich und fast “echt” an und machen jede Bewegung der Brüste mit. So bleibt der Look weiblich, aber dennoch natürlich.

Oft werden die praktischen Wasserkissen auch bei Badebekleidung eingesetzt, da sie selbst unter Wasser keine Probleme bereiten. Im Vergleich zu Schaumstoffeinlagen, wie man sie von klassischen Push-Ups kennt, saugen sie sich nicht voll und behalten ihre Form.

Siehe auch :
  • Abnehmtipps: wie man die perfekte Bikini-Figur erreicht
  • Badeanzug
  • Bikini
  • Brazilian Bikini
  • Burkini
  • Micro-Bikini
  • Mini-Bikini
  • Mixkini
  • Monokini
  • Pareo
  • Triangel-Bikini
  • Trikini