Mixkini

  1. Dessous Lexikon -
  2. Bademode -
  3. Mixkini

Ein Mixkini bezeichnet eine Unterart des herkömmlichen Bikinis, bei dem Höschen und Oberteil allerdings getrennt voneinander erworben werden. Dabei können zahlreiche Arten von Ober- und Unterteilen kombiniert und ausgetauscht werden. Zudem können diese in verschiedenen Größen gekauft werden, was für viele Damen von großem Vorteil sein kann.

Je nach Vorlieben kann sich die Trägerin also ihren persönlichen Lieblingsmixkini zusammenstellen und ist nicht an enge Vorgaben gebunden. Das Wort Mixkini ist ein Fantasiewort, es stammt vom Wort Bikini ab, genau wie die Wörter Monokini und Trikini. Dabei ist Bikini der Name eines Atolls in der Südsee und die Vorsilbe “bi” bezeichnet nicht, dass dieser aus zwei Stücken Stoff gefertigt wurde.

Oft wird beim Tragen eines Mixkinis eine Grundfarbe, zum Beispiel ein einfarbiges Höschen, mit einem gemusterten Oberteil, in dem sich die Grundfarbe wiederholt, gemischt. Zum Beispiel ein roter Slip aus Bikinistoff mit einem rot-weiß-geringelten Bikinioberteil. Oder ein rosafarbenes Höschen zu einem Oberteil mit kleinen Blümchen, die zum Teil auch rosa sind. Doch auch verschiedene Muster und Farben zusammen sind erlaubt.

Der Mixkini ist ideal zum Beispiel für diejenigen, die selbstbewusst sind und ihren Busen gerne zur Schau stellen, doch ihren Po lieber verhüllen wollen. So kann ein knappes weit ausgeschnittenes BH-Oberteil mit weiten verhüllenden Hotpants aus Bikinistoff kombiniert werden. Doch auch das Gegenteil ist möglich und gern gesehen, ein Top als Bikinioberteil mit einem knappen String im Tankinistil kombiniert sieht sportlich und sexy aus. Mixkinis verlangen ein gewisses Bewusstsein für Mode und farbliche Kombinationen, doch ansonsten sind diese Vermischungs-Möglichkeiten nur vorteilhaft.

Mixkiniunterteile gibt es in zahlreichen Formen, darunter als Panties, Bodylegs, Hotpants, in Slipform, als Hipster, als Minirock, Tanga oder String. Die Oberteile eines Mixkinis sind meist in Form eines Bügel-, Triangel- oder Neckholder-BH, zum Binden im Nacken oder auf dem Rücken oder mit BH-Verschluss, als Push-Up-BH oder als Bustier, Tank Top oder Bandeau Top erhältlich. Oft sind die Hosen auch an der Seite zu binden.en auch an der Seite zu binden.

Siehe auch :
  • Abnehmtipps: wie man die perfekte Bikini-Figur erreicht
  • Aqua-Bra
  • Badeanzug
  • Bikini
  • Brazilian Bikini
  • Burkini
  • Micro-Bikini
  • Mini-Bikini
  • Monokini
  • Pareo
  • Triangel-Bikini
  • Trikini