Pflegetipps für Dessous – so bleiben Dessous dauerhaft schön

  1. Dessous Lexikon -
  2. Lingerie -
  3. Pflegetipps für Dessous – so bleiben Dessous dauerhaft schön

Besondere Stoffe bedürfen aber auch einer besonderen Pflege. Deswegen sollte man sich bei der Pflege von Dessous immer nach den Pflegehinweisen auf dem Etikett richten, denn so bleiben sie am längsten schön. Oft wird empfohlen, Dessous nur mit der Hand zu waschen. Hält man sich an diesen Tipp, geht man auf Nummer sicher.

Will man nicht auf die Maschinenwäsche verzichten, sollte man alle Dessous in einen Wäschebeutel legen, so überstehen sie den Waschgang ohne Beschädigungen. Für Dessous sollte man vorrangig den Feinwaschgang und eine niedrige Temperatur nutzen. Wenn die Waschmaschine über keinen Feinwaschgang verfügt, sollte man das Programm „Pflegeleicht“ wählen. Auch bei der Zugabe des Waschmittels ist Vorsicht geboten – zu viel davon schädigt mitunter das Stoffgewebe, zu wenig hingegen reinigt nicht genügend.

  • Weiße Dessoussollten nicht mit andersfarbigen gewaschen werden, da sie sonst die Farbe der anderen Dessous annehmen oder einen Grauschleier bekommen. Wenn die weiße Wäsche doch einmal in Mitleidenschaft gezogen wird, sollte man sie ab und zu mit Gardinenwaschmittel waschen.
  • Für bunte Dessousempfiehlt es sich, sie vor dem Waschen in einem Bad mit einem Schuss Essig vorzuwaschen. Danach spült man die Dessous aus und weicht sie in kaltes Wasser mit etwas Waschmittel ein. Der Essig verhindert das Ausbleichen der Farben beim anschließenden Waschvorgang in der Maschine. Bunte Dessous sollten in der Maschine zudem ausschließlich mit Feinwaschmittel, Wollwaschmittel oder Colorwaschmittel gewaschen werden.
  • Besondere Vorsicht ist beiDessous aus Spitze geboten, denn sie verziehen leicht. Deswegen sollten sie nur per Hand gewaschen werden und am Besten um einen runden Gegenstand wie eine Flasche gewickelt werden. So präpariert schwenkt man sie in Feinwaschmittel oder Seifenlauge ganz einfach per Hand. Dann spült man gründlich mit lauwarmem Wasser nach und trocknet die Spitze ohne vorheriges Auswringen liegend auf einem Handtuch. Auch Bügel-BHs sind nicht wirklich für die Maschinenwäsche geeignet. In der Maschine können die Bügel brechen, sich verformen oder sogar durch den Stoff hindurchstoßen.

Für Dessous empfiehlt sich nach dem Waschen eine Trocknung im Liegen auf dem Handtuch oder auf dem Wäschetrockner. Direktes in die Sonne legen sollte vermieden werden. Auch auf der Heizung oder im Trockner haben Dessous nichts zu suchen. Nach dem Trocknen sollte man die Dessous sehr sorgfältig falten und unbedingt die Haken der BHs schließen.

Als Aufbewahrungsort eignet sich am Besten eine Schublade, so können sich die Dessous nicht verhaken oder verformen. Bei Holzschubladen sollte man darauf achten, die Schublade mit Seidenpapier oder Ähnlichem auszukleiden, damit keine Holzsplitter an die Wäsche gelangen können. Für einen frischen Duft der Dessous kann man ein mit dem Lieblingsduft getränktes Taschentuch zu den Dessous legen.

Siehe auch :
  • Body
  • Brautdessous
  • Dessous
  • Reizwäsche
  • Shapewear
  • Spitzenunterwäsche
  • Streicher, Hosenröcke & Shortys
  • Thermo-Unterwäsche: mehr Wärme bei kalten Temperaturen
  • Torselett
  • Unterkleid
  • XXL-Dessous
  • Miederwaren
  • Büstenhalter