Spitzenunterwäsche

  1. Dessous Lexikon -
  2. Lingerie -
  3. Spitzenunterwäsche

Dessous, die entweder ganz aus Spitze bestehen oder mit Spitze besetzt sind, werden im Allgemeinen als Spitzenunterwäsche bezeichnet.

Bei dem Begriff Spitzenunterwäsche handelt es sich um einen Oberbegriff, der sowohl reizvolle BHs und Slips als auch attraktive Mieder und Stumpfgürtel beinhaltet. Derartige Unterwäsche wird sehr gern von Frauen getragen, die auch unter der Straßenbekleidung gut aussehen möchten. Und das selbst dann, wenn es ein Mann nicht sehen wird. Das eigene Selbstwertgefühl wird durch derartige raffinierte Dessous besonders hervorgehoben.

Häufig sind bei einer solchen zauberhaften Unterwäsche die Farben Schwarz, Rot und Weiß zu bekommen. Aber auch andere Farben wie zum Beispiel zartes Rose und Hellblau oder Violett sind zu entdecken.

Feine Spitzenunterwäsche ist in exklusiver reiner Seide zu finden, in einem feinen und natürlichen Baumwollgewebe und in attraktiver und pflegeleichter Kunstfaser. Jedes Material hat seine besonderen Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile. Derartig wertvolle Wäschestücke sollten am besten von Hand gewaschen werden, um noch lange Freude daran zu haben.

Siehe auch :
  • Body
  • Brautdessous
  • Dessous
  • Pflegetipps für Dessous – so bleiben Dessous dauerhaft schön
  • Reizwäsche
  • Shapewear
  • Streicher, Hosenröcke & Shortys
  • Thermo-Unterwäsche: mehr Wärme bei kalten Temperaturen
  • Torselett
  • Unterkleid
  • XXL-Dessous
  • Miederwaren
  • Büstenhalter