Babydoll

  1. Dessous Lexikon -
  2. Nachtwäsche -
  3. Babydoll

Das Babydoll-Kleidchen gehört zur Nachtwäsche und ist ein ärmelloses, kurz geschnittenes, locker sitzendes Hemdchen. Es reicht maximal ins obere Drittel der Oberschenkel hinab und wird gewöhnlich aus luftig-leichten Stoffen hergestellt. Mit Rüschen und Raffungen versehen und oft um ein passendes Höschen ergänzt, zählt das Babydoll unter den Nachtwäsche-Artikeln zu den verspieltesten Variationen. Als Gegentrend zum Babydoll für die Nacht sind blusenartige Oberteile im Babydoll-Stil auch für den Tag erhältlich.

Seinem Namen verdankt das reizvolle Kleidungsstück einem amerikanischen Film aus dem Jahre 1956. Damals wurde das Babydoll zwar noch ausschließlich als Nachtwäsche getragen, dennoch avancierte es in jener Zeit zum absoluten Trend-Nachthemd. Da Babydolls aus sehr leichtem, oft nahezu vollständig durchscheinendem Material bestehen, bieten sie dem Körper zwar keinerlei Stütze, verhüllen aber  kleine Problemzonen  perfekt.

  • Frauen mit großer Brust können sich darüber hinaus für Babydoll-Varianten entscheiden, die mit integrierten Cups entsprechender Größe für ausreichenden Halt der Oberweite sorgen. In Kombination mit den stützenden Körbchen kommt das üppige Dekolleté besonders gut bei tiefen Ausschnitten zur Geltung.
  • Frauen mit kleinerer Brust hingegen können mit Raffungen, Rüschen und Schleifchen in diesem Bereich ein wenig mehr Oberweite hinzumogeln. Häufig sind Babydolls direkt unter der Brust mit einem umlaufenden Brustband versehen; dieses betont das Dekolleté zusätzlich. Für weitere Raffinesse sorgt bei manchen Modellen eine Teilung der Vorderseite, was speziell im Bereich der Erotikwäsche für zusätzliche Einblicke sorgt.

Babydolls gibt es in verschiedenen Ärmel-Varianten: Langarm, Ballonarm, Kurzarm oder verspielt mit Puff-Ärmelchen. Aber auch Varianten mit Spaghettiträgern, Neckholder oder gar schulterfreie Modelle sind möglich. Als klassisches Unterteil gehörte einst das locker sitzende Rüschenhöschen dazu. Heutige Modelle lassen sich darüber hinaus schön zu French Knickers, Pantys oder knappen Strings kombinieren.

Die edelsten Babydoll-Modelle werden aus Seide und Chiffon hergestellt. Preiswerte Alternativen gibt es aber auch aus Polyester und Nylon. Wichtig ist lediglich, dass das Material leicht, luftig und verführerisch durchscheinend ist.

Siehe auch :
  • Bettstiefel
  • Bigshirt
  • Nachthemd
  • Negligé