Halterlose Strümpfe

  1. Dessous Lexikon -
  2. Strümpfe -
  3. Halterlose Strümpfe

Halterlose Strümpfe ähneln einer normalen Strumpfhose, jedoch ist der Po nicht mit Strumpfgewebe bedeckt. Die Halterlosen reichen bis etwa zur Hälfte der Oberschenkel und werden mit Hilfe eines elastischen Bändchens gehalten. Die Strümpfe sind meist Feinstrümpfe, welche in verschiedenen Variationen angeboten werden. Erhältlich sind neben feinen, durchsichtigen Strümpfen auch blickdichte oder gemusterte Modelle.

Die halterlosen Strümpfe bieten einige Vorteile gegenüber normalen Stumpfhosen oder durch einen Strumpfhalter gehaltenen Strumpf. Zum einen steigern Halterlose den Sexappeal. Männer empfinden es als besonders aufreizend, wenn unter einem Rock das Spitzenbündchen eines halterlosen Strumpfes heraus blitzt. Während bei Strumpfhosen und Strumpfhaltern ein umständliches An- und Ausziehen beim Gang auf die Toilette nötig ist, entfällt dies beim Halterlosen.

Ein Nachteil ist, dass man beim Kauf sehr genau auf die Größe achten muss. Ein zu großer Strumpf hält nicht am Oberschenkel und verrutscht. Im Zweifelsfall sollten die Halterlosen lieber eine Nummer kleiner gekauft werden. Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass der Strumpf über mehrere dünne Silikonstreifen verfügt. Dies erhöht den Halt. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Beine nicht mit Creme gefettet sein dürfen, da die Strümpfe sonst keinen Halt auf der Haut finden.

Die Halterlosen sollten, wie auch andere Feinstrümpfe, nur per Handwäsche gereinigt werden. Eine Maschinenwäsche würde nicht nur den Strumpf zerstören, sondern auch das elastische Material des Bündchens angreifen. Das Material wird spröde und weitet sich, wodurch der Strumpf seinen Halt verliert.

Siehe auch :
  • Damenstrümpfe
  • Netzstrumpfhosen
  • Strapsen
  • Strapsgürtel
  • Strapsstrümpfe
  • Strumpfgürtel
  • Strumpfhalter
  • Stützstrumpfhosen