Strapsen

  1. Dessous Lexikon -
  2. Strümpfe -
  3. Strapsen

Das Wort “Strapse” stammt vom englischen Wort strap (Bändchen). Strapse sind keine gewöhnlichen Strumpfhalter, sondern es handelt sich dabei um spezielle Strumpfhalter, die an einem Korsett oder Hüftgurt mit einem Bändchen befestigt sind.

Am Ende dieses Bändchens befindet sich eine kleine Spange, mit der die Strümpfe besfestigt werden können. Diese Art Kleidung erfreut sich einer langen Tradition – schon im 4. Jahrhundert waren die Vorläufer davon bekannt – vor allem in warmen Gegenden und im Sommer sind die Vorteile der mit Strapsen gehaltenen Strümpfen gegenüber herkömmlichen Strumpfhosen nicht zu unterschätzen.

Strapse sollen eine erotisierende Wirkung auf die Männer- und zuweilen auch auf die Frauenwelt ausüben. Dies mag damit zusammenhängen, dass mit Strapsen bekleidete Körper den Blick des Betrachters in Richtung auf die primären Geschlechtsteile lenken, indem sie die Strumpfbekleidung in diesem Bereich aussparen. Diesen optischen Effekt können sich diejenigen (Ehe-)Frauen zunutze machen, deren Männer den Blick in diese Richtung zuweilen vermissen lassen.

Siehe auch :
  • Damenstrümpfe
  • Halterlose Strümpfe
  • Netzstrumpfhosen
  • Strapsgürtel
  • Strapsstrümpfe
  • Strumpfgürtel
  • Strumpfhalter
  • Stützstrumpfhosen