Strapsstrümpfe

  1. Dessous Lexikon -
  2. Strümpfe -
  3. Strapsstrümpfe

Zu sehr reizvollen Dessous zählen ganz sicher feine Strapsstrümpfe, die bis zu den Oberschenkeln reichen und mit Strapsen gehalten werden. Sie bedürfen im Gegensatz zu halterlosen Strümpfen einer Befestigung, die aus zwei Strapsen für jeden Strumpf besteht. Die Strapse sind an einem Strumpfhalter oder Korsett befestigt. In der früheren Zeit wurden generell Strümpfe auf diese Weise getragen, bis die Strumpfhose erfunden wurde. Strapsstrümpfe wirken sehr sexy, gerade deshalb, weil sie der Straps-Befestigung bedürfen.

Der größte Vorteil gegenüber der Strumpfhose besteht darin, dass die Strapsstrümpfe austauschbar sind, sollte ein Strumpf einmal beschädigt sein. Deshalb ist es immer besser, gleich zwei Paar von einer Sorte zu kaufen. Zumeist sind die Strapsstrümpfe oberhalb mit einem feinen Spitzenrand versehen. In Schwarz erzielen sie die größte Wirkung. Das unschuldige Weiß wird gerne für Strapsstrümpfe zu einem Hochzeitskleid gewählt. Aber Strapsstrümpfe sind ebenso in anderen Strumpffarben zu bekommen.

Siehe auch :
  • Damenstrümpfe
  • Halterlose Strümpfe
  • Netzstrumpfhosen
  • Strapsen
  • Strapsgürtel
  • Strumpfgürtel
  • Strumpfhalter
  • Stützstrumpfhosen