Stützstrumpfhosen

  1. Dessous Lexikon -
  2. Strümpfe -
  3. Stützstrumpfhosen

Die Stützstrumpfhose, auch Kompressions- oder orthopädische Strumpfhose, ist eine spezielle Strumpfhose, die durch leichten Druck das Venensystem der Beine entlastet.

Sie wird nahtlos im Rundstrickverfahren hergestellt und besteht in der Regel aus Synthetik. Früher wurde die Stützstrumpfhose aus einer Baumwoll-Gummi-Mischung gefertigt. Stützstrumpfhosen sind für Männer wie Frauen geeignet. Neben Stützstrumpfhosen gibt es Stützkniestrümpfe oder Strümpfe in Oberschenkellänge.

Beim Anziehen und Tragen sind Stützstrumpfhosen fester und schwieriger zu handhaben als einfache Nylon-Strumpfhosen, denn sie sind weniger elastisch, um Druck auf die Beine aufbauen zu können. Dazu verfügen Stützstrumpfhosen über Längs- und Querdehnung. Dabei nimmt der Druck zu den Extremitäten hin zu, beziehungsweise zum Herzen hin ab.

Stützstrumpfhosen werden oft nach einer Operation zur Vermeidung von Thrombosen verordnet. Zudem werden sie zur Thrombosetherapie eingesetzt und dazu individuell für den Patienten angefertigt, damit ein kontrollierter Druck ausgeübt wird. Fertige Stützstrümpfe oder Stützstrumpfhosen aus Sanitätshaus, Apotheke oder Drogerie können dies nicht leisten. Sie werden zur prophylaktischen Behandlung eingesetzt und empfehlen sich bei langen Flugreisen, wenn Menschen lange stehen müssen, beim Langstreckensport oder während der Schwangerschaft. Für schwangere Frauen gibt es spezielle Modelle, die den Bauch umschließen und stützen.

Die modernen Stützstrumpfhosen sind in den gängigen Modefarben wie Schwarz oder Beige erhältlich und optisch nur schwer von normalen Strumpfhosen zu unterscheiden. So können sie ohne Probleme im Alltag getragen werden.

Siehe auch :
  • Damenstrümpfe
  • Halterlose Strümpfe
  • Netzstrumpfhosen
  • Strapsen
  • Strapsgürtel
  • Strapsstrümpfe
  • Strumpfgürtel
  • Strumpfhalter